Über die Briefe

Meine Großmutter hinterließ uns einen Ordner* voll alter Briefe. Die meisten sind auf Luftpostpapier geschrieben, mit winzigem Zeilenabstand auf der Schreibmaschine. Die älteren in Sütterlin auf Briefpapier. Der Ordner ist voll. Ich habe die Seiten nicht gezählt, aber es sind viele. Besonders an dieser Korrespondenz ist, dass sie (zumindest ab 1936) die Briefe beider Seiten enthält – also die Durchschläge der Briefe meiner Großmutter aus Norddeutschland und die Antworten ihrer Brüder in Mittelamerika.

Die Briefe sind chronologisch sortiert und reichen von 1927 bis 1991. Meine Großmutter lebte von 1909 bis 1994. Fast ein ganzes Leben in Briefen habe ich also vor mir liegen. Es soll nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb schreibe ich die Briefe ab und veröffentliche sie hier.

* einen?? Inzwischen sind es fünf!

Zur besseren Übersicht führe ich hier in alphabetischer Reihenfolge die wichtigsten Protagonisten auf. Ich aktualisiere die Liste ständig. Wenn Euch trotzdem etwas/jemand fehlt, sagt einfach Bescheid.

Personen

Achim – Lenis und Rudus Bruder, Jahrgang 1901

Albrecht – Lenis und Rudus Bruder, Jahrgang 1915

Beate, genannt Bea – Tochter von Rudu und Ingrid, Jahrgang 1936

Christian – Lenis Sohn, 1940-1945

Familie F. – Angestellte auf dem Gut in Mecklenburg

Friedrich – Lenis Mann, mein Großvater, Jahrgang 1910

G. – Fahrer von Lenis Familie

Günter – Freund von Rudu

Hans – Lenis Sohn, Jahrgang 1944

Harald – Sohn (von Achim und Hertha?)

Helene, genannt Leni – meine Großmutter, Jahrgang 1909

Helene, genannt Dickie – Lenis Tochter, Jahrgang 1937

Hertha – Achims Frau

Inge P. – Ziehmutter von Hans in Berlin

Ingrid – Rudus Frau

Jörg - Sohn von Achim und Hertha

Karl - Friedrichs Bruder, Kurts Zwillingsbruder, Jahrgang 1906

Klaus - Freund der Familie, in den 30ern nach Amerika geflohen. Patenonkel von Lenis Sohn Hans

Klaus – Lenis Sohn, Jahrgang 1938

Kurt – Friedrichs Bruder, Karls Zwillingsbruder, Jahrgang 1906

Mama – hinten betont, Lenis Mutter

Mamsell – Küchenhilfe von Lenis Familie

Maria – Lenis und Rudus Schwester, Jahrgang 1900

Mutti – Ingrids Mutter, Rudus Schwiegermutter

Papa – hinten betont, Lenis Vater

Paulina – Hausangestellte aus Litauen. War auf Lenis Flucht dabei.

Rainer – Cousin von Friedrich

Richard – Freund von Rudu

Rudolf, genannt Rudu – Lenis Bruder, Jahrgang 1907

Rugi – Sohn von Achim und Hertha

Frl. Rut. – Angestellte in Papas Kontor

Ulle – Freund von Rudolf

Orte

B. – Finca in Mittelamerika, gehört der Familie

La U. – Finca in Guatemala, Wohnsitz von Rudu und Familie (ab etwa 1935)

La V. – Finca in Mittelamerika, gehört der Familie

N. – ein Gut in Mecklenburg, zweiter Wohnsitz von Lenis Eltern

R. – ein Ort in Norddeutschland, Hauptwohnsitz von Leni und ihren Eltern

W. – ein Ort in Norddeutschland, in der Nähe des Heimatortes der Familie

8 Gedanken zu „Über die Briefe“

  1. I am looking forward to reading these letters. I was married to Karen, younger daughter of “Rudu” and “Ingrid”. She died in 2001 aged 48. I am trying to pull together some information on Karen’s family to satisfy the questons of our children and grandchildren. Alex Giesemann in El Salvador kindly directed me to your blog. I hope my German is good enough! I, too, have some letters (which Karen retrieved when their house was sold) between Rudu abd Ingrid when they were away from each other.
    Kind regards
    Peter

    1. Dear Peter,
      I am so glad to hear from you! If you have problems with the language, don’t hesitate to contact me. And if you have any information, letters, stories, whatever, I will be happy to hear about it.
      Very excited:
      Gesa

      1. Dear Gesa,

        Thank you for your nice note!
        I have now read and more or less understood the letters up to 6.4.47. Are there more to come? And could you very kindly give me your email address so we can correspond direct.

        Best wishes

        Peter

        PS You have today two new second cousins once removed! Sarah, the wife of Dominic, son of Karen and me, has given birth to twin daughters – all are well.

  2. Dear Gesa,

    I woud like to add how beautifully presented your blog is. Full of interest, photos and decorations – a real deigner piece! The family letters are remarkable, and your comments on them short and to the point. What a lot of hard work and dedication you have put into it all!!

    We will talk more on a direct basis.

    Peter

  3. Liebe Gesa,
    DAS zu lesen… hat mich in echtes Grübeln gebracht.
    Ich habe seit einiger Zeit die ‘Kinderbücher’ meines Großvaters bei mir. Er hat über die ersten Lebensjahre meines Vaters alles begleitet mit Schrift (einer exaktesten Sütterlinschrift) mit Zeichnungen und Fotos … und es tut mir geradezu weh, dass ich noch keinen rechten Ort gefunden habe, wo diese Bücher verbleiben. Nach mir ist in der Familie kein wirklich Interessierter mehr. Oder keiner mehr mit irgendeinem Bezug. Vielleicht bekomme ich hier im Umfeld den richtigen Ansatz. Jedenfalls spannend und lauschig gleichermaßen hier bei Dir. Herzlichen Gruß Lotti

    1. Liebe Lotti,

      man sollte nie unterschätzen, wie viele Interessierte es gibt. Seit ich das Blog habe, bin ich mit Verwandten in Kontakt gekommen, von deren Existenz ich zwar wusste, aber das war es auch. Ich gehe auch selber ganz anders durchs Leben und frage viel mehr nach, als ich das früher getan hätte. Der Bezug ist öfter da, als man denkt.

      Ganz viele Grüße!
      Gesa

  4. Meine Großmutter war eine gebohrene Giesemann. Mein Vater hat bei seinem Onkel Adolf lange gearbeitet. Fincas Argovia und Violeta. Ich habe von 1953 bis 1961 in México gelebt. Bin Jahrgang 1943 Hatte viel Kontakt mit Jochen Giesemann. Habe im 2013 Urlaub auf der Finca Argovia gemacht. Bruno Giesemann. Finca ist jetzt touristisch erschlossen. Kaffee wird trotzdem noch produziert. Auch tropische Blumen. Im Internet unter Ruta dem Café zu finden. Mit freundlichen Grüßen Henning Dölger. Vater von Steffen Dölger

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>