Schlagwort-Archiv: schreiben

Nanowrimo2

NaNoWriMo

6204 Wörter habe ich geschrieben. Und ja, ich habe geschummelt, ich habe schon vor dem 1.11. angefangen, obwohl der National Novel Writing Month erst an dem Tag begann. 50 000 Wörter sind in einem Monat zu schaffen. Ziemlich utopisch, wenn man nebenher arbeitet. Ich schaffe etwa 600 Wörter am Stück, wenn ich mich dransetze. Das mache ich aber bei weitem nicht jeden Tag.

Und nun? Im Grunde genommen ist es egal, ich habe nichts zu verlieren, aber ich gewinne die Einsicht, dass ich gut vorankommen kann. Über 10 % habe ich schon.

Wie immer in meinem Leben, wenn ich etwas schreiben musste, denke ich nach ein paar Zeilen, jetzt habe ich alles gesagt. Mehr muss nicht. Deshalb habe ich mich jetzt auf kurze Kapitel verlegt, die verschiedene Aspekte im Leben meiner Großmutter beleuchten. Momentan habe ich die Frauenschule in Malchow am Wickel. Wie war es dort, wie lange war sie da? Ich halte mich nicht allzu lang mit der Recherche auf, schreibe XX, wo noch ein Name eingefügt werden muss, markiere Textstellen gelb, die noch überprüft werden sollen. Hauptsache, es geht voran.

Mühsam, Eichhörnchen und so

Mühsam, Eichhörnchen und so

Heute ist übrigens der 11.11. und sowohl Gudrun als auch Andrea sind meinem Wunsch nach einem Gedicht nachgekommen. Andrea zog einen Ringelnatz vor, es sei Dir verziehen, Du bekommst trotzdem eine Seite geschickt.

Kurzes Update

Man kommt ja zu nichts.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Dinge, die ich gerade am Wickel habe:

Ich reite. [Inkl. tollem Bild!]

Ich fahre Bus. [Link folgt.]

Ich bastle.  [Inkl. Cocktails.]

Ich habe mich beim NaNoWriMo angemeldet und werde im November also 50 000 Wörter schreiben. [Inkl. leichten Zweifeln.]

Ich bin für den Virenschleuderpreis nominiert worden. [Bitte abstimmen!]

Ich fahre jetzt los zum Lektorentag.  [Inkl. rein weiblicher Podiumsdiskussion!]